Mindfulness in Organisationen - Ihre Lehrgangsübersicht

  • Inhalte
  • Aufbau & Methoden
  • Ziele
  • Zielgruppe
  • Ihr Nutzen
  • Wann - Wo - CHF

Wissenschaftliche Evidenz hat belegt: Mentales Training und achtsamkeitsbasierte Prozessregulation in Organisationen ermöglicht Steigerung von kollektiver Effizienz in Entscheidungsprozessen, Kooperation und Engagement/Wellbeing durch erhöhte Präsenz, Neugier, Fokussierung und Wahrnehmungserweiterung.

Die Ausbildung verbindet bewährte systemische Grundlagen mit neuen Erkenntnissen aus der Achtsamkeitsforschung, Neurophysiologie, Psychologie und Leadership. Gemeinsam explorieren wir mit Ihnen die Kunst der effektiven Selbststeuerung und engagierten Kooperation angesichts von Wandel und Komplexität. Die Grundlage bildet dabei vom ersten Tag an die in der eigenen Achtsamkeitspraxis verankerte Erfahrung und Reflexion basierend auf MBCT.

Die Ausbildung umfasst vier Präsenzmodule (ein Modul zu drei Tagen und drei Module zu je zwei Tagen) sowie ein dreitägiges Meditationsretreat. Begleitend zu den Präsenzmodulen gibt es drei Webinare (zu je 45 Minuten), drei Coachings in Kleingruppen (zu je drei Stunden) und regelmäßigen Peer-Austausch. Darüber hinaus bearbeiten die Teilnehmenden eigenständig ein Projekt in einer Organisation und erklären sich bereit, über den Zeitraum des Lehrganges täglich Mindfulness zu praktizieren.

Die einzelnen Module setzen sich zusammen aus einer Mischung von Erfahrung, Achtsamkeitspraxis, theoretischem Input, Dialogen und individueller Reflexion.

Der Gesamtumfang der Ausbildung beträgt 12 Präsenztage sowie drei Webinare und drei Coachings in Kleingruppen (total 14 Tage).

  • Tools und Techniken, welche die Integration von Mindfulness in Organisationen im Alltag und in Entwicklungs- und Lösungsprozessen unterstützen
  • Vertiefung und Reflexion der eigenen Mindfulness Praxis
  • Fundiertes Verständnis der Wirksamkeit von Mindfulness auf neurophysiologischer, kognitiver und organisationaler Ebene
  • Verkörperte Präsenz im Gestalten und Moderieren von organisationalen Prozessen: Die Grenzen unseres Wissens wertschätzen als Zugang zu Emergenz neuer Perspektiven
  • die fortwährende Neugier und Entschiedenheit, Stabilität und Veränderungen in Organisationen durch Mindfulness wirkungsbewusst, verantwortlich und nachhaltig zu gestalten

Die Ausbildung richtet sich an Menschen, die in und für Organisationen tätig sind und Mindfulness in ihrem Alltag sowohl üben als auch deren Potential in Führung, Coaching und Beratung erkunden und nutzen wollen:

  • Führungskräfte; Personalentwickler; HR-Experten; Coaches; Organisationsentwickler

Erwünscht

  • Mindfulness Kurs (z.B. Achtwochen Training in Mindfulness-Based Cognitive Therapy oder MBSR Training) oder Erfahrung in Achtsamkeitsmeditation bzw. mit bewusster Körperarbeit (Yoga, Tai Chi, Chi Gong u.a.)
Voraussetzung

  • Im Vorfeld findet ein Aufnahmegespräch mit der Ausbildungsleitung statt.

Erfahrene und wertschätzende Lernbegleitung
Trainer/innen mit langjähriger Erfahrung in der Anwendung von Mindfulness-Basierten Interventionen in Organisationen.

Labor Kultur und Netzwerk
Wir lernen miteinander und voneinander: Best Practice und gegenseitige Unterstützung

Nähe zu Organisation und Forschung
Gastreferenten/innen aus Wirtschaft/Verwaltung und Lehre

Abschluss mit IFM Zertifikat

11.12. - 13.12.2019
09.01. - 12.01.2020
14.02. - 15.02.2020
13.03. - 14.03.2020
24.04. - 25.04.2020

Kursort: Winterthur Schweiz

Kosten:CHF 5900 - Frühbuchungsrabatt siehe in Anmeldeformular

Pin It

Ein Lehrgang für Führungskräfte, Coaches und BeraterInnen

zur verantwortungsbewussten Integration von Mindfulness in Führung, Coaching und organisationaler Entwicklung

Webinar zum Lehrgang - Jetzt anmelden!

Ausbildungsziele

Mit dem Abschluss dieses Lehrganges verfügen Sie über Kompetenzen und Instrumente, um in Ihrer Organisation zur Effizienzsteigerung beizutragen unter Berücksichtigung der wertschätzenden Haltung von Mindfulness und der damit einhergehenden ethischen Verantwortung für Lebewesen und Umwelt. Sie sind in der Lage, durch gezieltes Einsetzen von Interventionstechniken, welche individuelle und kollektive Mindfulness stärken, zur differenzierten Wahrnehmung, Entscheidungsklarheit und klugem, agilem Handeln in Organisationen beizutragen. Unsere Trainer/innen und Gastreferenten aus Organisationen und der Forschung bringen Jahrzehnte der Erfahrung in Mindfulness, Führung, Training und Organisationsentwicklung mit.

Aufbau und Umfang

Die einzelnen Module setzen sich zusammen aus einer Mischung von Erfahrung, Achtsamkeitspraxis, theoretischem Input, Dialogen und individueller Reflexion.

Der Gesamtumfang der Ausbildung beträgt 12 Präsenztage sowie drei Webinare und 3 Coachings in Kleingruppen (total 14 Tage). Die Termine für Webinare und Coachings in Kleingruppe werden mit den Teilnehmer/innen abgesprochen.

Modul 1
"Kollektive Mindfulness“

11.12. - 13.12.2019

→ Persönliche & organisationale Mindfulness
→ Bauplan des menschlichen Geist-Herz-Körpers aus neurowissen-schaftlicher Perspektive
→ Ethik, Konzentration & Weisheit
→ Erfahrungslernen in Selbst-Regulation

Modul 2
"Schweige Retreat“

09.01. - 12.01.2020

→ Gemeinsames stilles Meditieren
→ Grundlagen von Mindfulness
→ (mit Übernachtung)

Modul 3
"Schwierigkeiten begrüssen“

14.02. - 15.02.2020

→ Anpassung von Interventionen an die Reife der Organisation
→ Irritation & Fehler als Tor zur kollektiven Mindfulness
→ Mindfulness-basierte Kommunikation und Dialoge

Modul 4
"Führung in Verbindung"

13.03. - 14.03.2020

→ Mindfulness-basierte Innovations- & Entscheidungsprozesse
→ Qualitätsstandards von Mindfulness-Basierten Interventionen
→ Führung & Selbstorganisation

Modul 5
"Anwendung und Integration“

24.04. - 25.04.2020

→ Erfahrungslernen in organisationaler Mindfulness: Projektpräsentationen der Teilnehmenden
→ Integration & Perspektiven
→ Emergenz

Der Lehrgang umfasst ein Präsenzmodule zu drei Tagen sowie drei Präsenzmodule zu je zwei Tagen sowie ein dreitägiges Meditationsretreat. Begleitend zu den Präsenzmodulen gibt es drei Webinare (zu je 45 Minuten), drei Coachings in Kleingruppen (zu je drei Stunden) und regelmäßigen Peer-Austausch. Darüber hinaus bearbeiten die Teilnehmenden eigenständig ein Projekt in einer Organisation und erklären sich bereit, über den Zeitraum der Ausbildung täglich Mindfulness zu praktizieren.

Bild vergrössern - bitte anklicken

Individuelle und organisationale Mindfulness

Mindfulness ist heute in aller Munde. Soll sie nicht nur ein 'Beruhigungspflaster' für Einzelne sein, muss eine Organisation sie in ihrer Kultur aufnehmen und sorgfältig in Vision, Zielen, Kommunikations- und Innovationsprozessen kultivieren. Der Lehrgang „Mindfulness in Organisationen“ ermöglicht die verantwortungsbewusste Integration von individueller UND organisationaler Mindfulness in Führung, Coaching und organisationaler Entwicklung.

Erfahrung und aktuelle Forschung (Dane & Brummel, 2014; Ostafin & Kassman, 2012; Krishnakumar & Robinson, 2015) zeigen, dass Mindfulness eine Schlüsselfähigkeit ist, um genau diesen Herausforderungen in Organisationen neugierig nachzugehen und das Potential aller Beteiligten innerhalb einer Organisation für die anstehenden Entwicklungen zu entfalten. Fokus, Präsenz, Engagement und Lernen werden in der achtsamen Organisation durch Änderung kollektiver kognitiver und struktureller Routinen gezielt gestärkt, Effizienz wird erhöht.

Individuelle Mindfulness

Mindfulness ist die Fähigkeit und Haltung, bewusst Aufmerksamkeit zu steuern und zu bemerken, welches die Erfahrung im gegenwärtigen Moment ist. Körpersignale, Denkmuster, Gefühle und Handlungsimpusle werden mit freundlichem Interesse erkannt, ohne sich gleich mit Inhalten und Konzepten zu identifizieren. Die Beziehung zur Erfahrung verändert sich. Es entsteht gelassener Raum, in welchem Reaktionen und Entscheidungen kreativer und mit hohem Kontextbewusstsein bewusster gesteuert werden können. Perspektivwechsel und prosoziale Anteilnahme werden kultiviert. Wir trainieren in dieser Ausbildung die von Prof. Mark Williams für die Arbeitswelt adaptierte, evidenzbasierte Version von MBCT (Mindfulness-Based Cognitive Therapy) der Universität Oxford. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass kurze Mindfulness-basierte Interventionen im Arbeitsalltag die individuelle und kollektive Konzentration und Präsenz erhöhen und damit auch zu einer effizienteren und offeneren Kommunikation und Kooperation beitragen.

Organisationale Mindfulness

Kollektive & individuelle Achtsamkeit kann auf jede organisationale Handlung angewandt werden – in der Alltagsarbeit, Reorganisations- und Strategieprozessen. Die Steuerung von Aufmerksamkeit, das Wahrnehmen von Hinweisen auf Veränderungen und Gefahren in der Organisation, die Moderation von Kommunikationsgefässen und Problemlösungsprozessen sind einige Beispiele, die wir in der Ausbildung thematisieren werden.

"Kollektive Achtsamkeit ist ein Weg, klarer zu sehen, nicht klarer zu denken. Es geht um die Qualität der Aufmerksamkeit, die in der Organisation praktiziert wird, ihre Stabilität, Dauerhaftigkeit und Lebendigkeit. Achtsam zu sein bedeutet, auf eine bestimmte Art aufmerksam zu sein: Statt sich auf Dinge zu konzentrieren, die das eigene Denken bestätigen, lautet das Ziel, Hinweise zu suchen, die das Gedachte infrage stellen oder unangenehm sind." K. Sutcliffe (in Gebauer, 2017)

Organisieren der Prozesse von Selbstorganisation und Aufmerksamkeitssteuerung für den effizienten Umgang mit Chancen und Gefahren.

Kollektive Beteiligung an der fortwährenden Sinnproduktion und Verantwortung durch kollektive Führung.

Individuelle & kollektive Mindfulness: Die sinnliche Wahrnehmungs- und Urteilsfähigkeit der Mitarbeitenden werden als wertvolle Ressource von der Organisation in Abläufen integriert, Entscheidungskompetenzen sind zugeordnet. Gemeinsames achtsames Innehalten in Interaktions- und Problemlösungs-gefässen, Innovationsprozessen usw. ermöglichen kollektives Aktualisieren der tatsächlichen Informationslage über die Automatismen in Bedeutungszuschreibung und Reaktionsmustern hinaus und die Öffnung hin zur Emergenz von neuen agilen Lösungen.

Unsere Definition einer Mindful-Organisation

Ein lebendiger kooperativer Organismus mit absichtsvoller, neugieriger und wertschätzender Meta-Kognition, die die Ressourcen, Schwierigkeiten und deren erfahrbaren Wirkungen wahrnimmt und Muster erkennt, ohne ihnen gleich zu glauben und zu folgen. Verbundenheit, auch im stillen Raum, wird zum Fokus: Praktiken zur Schaffung der kollektiven Zuwendung zur grundlegenden Erkenntnis werden kultiviert und Emergenz von Kreativität und Effektivität ermöglicht. Entscheidungen und deren Kommunikation wird mit Achtsamkeit begegnet in der Absicht, hilfreiche Innovation für alle Stakeholders zu ermöglichen. Mindfulness wird sowohl persönlich trainiert als auch in Gruppen mit Absicht durch Prozesse und Rollen unterstützt.

Kosten

Jetzt anmelden!

Ausbildungsgebühr

CHF 5'900  (CHF 5'400 für die ersten 6 Anmeldungen)

inklusive aller Materialien für Module, Retreat, Webinare und Coachings in Kleingruppen,
zuzüglich Unterkunft/Verpflegung/Anreise für Retreat-Tage Wislikofen sowie am Ausbildungsort Winterthur.

Unterkunftskosten Retreat

CHF 465

für Unterkunft/Verpflegung,
3 Nächte im Einzelzimmer,
CHF 155/Tag

 

Orte

Modul 1: Kongresshaus Liebestrasse 3, Winterthur

Module 3 bis 5: Alte Kaserne, Winterthur (ca. 20 Min. vom Flughafen Zürich), Schweiz

Modul 2 - Retreat: Propstei Wislikofen, Propsteiweg, 5463 Wislikofen Erfahren Sie mehr über den Retreat-Ort www.propstei.ch

 

Ausbildungsleitung

image

Barbara Pamment

Psychologin FH (ZHAW); MSt MBCT (Master of Studies in Mindfulness-Based Cognitive Therapy) University of Oxford, UK; Diplom in Relational Mindfulness, Karuna, UK. Ausbildung in Systemischer Organisationsberatung, IEF Zürich. Mitgründerin und Vorstandspräsidium des Institute for Mindfulness (IFM). 30 Jahre Beratungs- und Führungserfahrung in internationalen Dienstleistungsunternehmen und non-profit Organisationen. Fundierte Erfahrung in MBOD (Mindfulness-based Leadership and Organizational Development) in internationalen Konzernen, KMUs, sozialen Institutionen sowie öffentlichen Verwaltungen. Die Praxis und Haltung von Achtsamkeit bildet seit 35 Jahren nährenden Boden und Raum ihres persönlichen und professionellen Entwickelns.

 

 Referenten/innen (in Bearbeitung)

 

image

Prof. Dr. Mathias Schüz

Referent

Studium der Physik, Philosophie, Pädagogik an der Universität Mainz, Promotion mit einer interdisziplinären Arbeit über philosophische Konsequenzen der modernen Physik zum Dr. phil., Dozent an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Professor für Responsible Leadership, Zentrum für Human Capital Management (ZHCM). Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Responsible Leadership, Angewandte Unternehmensethik, Strategisches Management, Corporate Responsibility und Corporate Culture, Ganzheitliches Risiko und Value Management, Betriebliche Weiterbildung, Corporate Universities.

 

 

image

Dr. Britta Hölzel

Referentin

Diplom-Psychologin, Meditationsforscherin, Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR)- und Yoga-Lehrerin. Bekannt durch ihre wegweisende Forschung zur Wirkung von Meditation im Gehirn u.a. an der Harvard Medical School & der Charité Berlin sowie durch zahlreiche Medienbeiträge, z.B. in New York Times, Spiegel, ARD & 3SAT.

 

 

image

Michel Huissoud

Referent

Führungskraft, lic.jur., Certified Information Systems Auditor (CISA), Certified Internal Auditor (CIA), Achtsamkeitspraxis (Vipassana) seit 1985.

 

 

image

Prof. Dr. Eric Lippmann

Referent

Studium der Psychologie und Soziologie an der Universität Zürich. Weiterbildung in Paar-/Familientherapie, Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung. Leitung des Zentrums «Leadership, Coaching & Change Management» am Institut Für Angewandte Psychologie (IAP) Zürich an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Tätigkeitsschwerpunkte: Kursleitung im Master of Advanced Studies (MAS) «Coaching, Supervision und Organisations-entwicklung»; Führungsentwicklung, Supervision und Coaching von Führungskräften und Teams. Lehre an der ZHAW Autor/Mitherausgeber u.a.: Handbuch Angewandte Psychologie für Führungskräfte/ Coaching / Intervision (alle im Springer Verlag), sowie zu Identität (Vandenhoeck & Ruprecht).

Anmeldung

Anmeldeformular

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Ausbildungsleiterin Barbara Pamment:
Kontakt

Webinar zum Lehrgang - Jetzt anmelden!

Achtsamkeit als eine Schlüsselfunktion in der innovativen Führung und Organisation?

Lesen Sie den Artikel von Barbara Pamment zum Thema - Mindfulness in Organisationen

 

Pin It