1 minute reading time (255 words)

Wahrnehmen heisst bauen

Der Kern der individuellen und meditativen Achtsamkeit ist die Entdeckung, dass wir selber formbar sind. Normalerweise empfinden wir uns als fixe Erlebende in einer sich verändernden Erlebensrealität. Doch mit erhöhter Aufmerksamkeit entdecken wir, dass sich ein fundamentaler Prozess abspielt, im Moment, wo wir etwas wahrnehmen durch unsere Sinne. Sehen wir ein Objekt oder hören wir eine Stimme, so findet nicht nur die Erkennung dieses Gesehenen oder Gehörten statt. In diesem Moment konstruieren wir uns selber, in dem wir uns psychologisch als Wahrnehmende vom Wahrgenommenen abspalten. Das ist jedoch kein passiver Prozess, an welchem wir keine Beteiligung haben. Die Beziehung vom wahrnehmenden Subjekt zu seinem Wahrnehmungsobjekt nämlich, wird durch eine subtile oder offensichtliche Reaktion (beispielsweise des Mögens, des Widerstandes etc.) aufrechterhalten. Und diese Reaktion ist unser aktiver Beitrag an diesem Geschehen. Dadurch haben wir es in der Hand, fundamental Einfluss auf unser Erleben zu nehmen. Doch, obwohl dieser Beitrag unser eigen ist, können wir ihn nicht nutzen, weil wir ihn nicht sehen können und weil er zu flüchtig ist. Und hier kommt uns das Training der Achtsamkeit entgegen, welches unsere Aufmerksamkeit schärft und den Prozess der Konstruktion präzise mitverfolgen und dadurch beeinflussen vermag.
Organisationen, seien dies Gesellschaften oder Unternehmen, konstruieren ihre Realitäten genau so. Das Verhältnis zu Kunden, Konkurrenz und Mitarbeiter ist ein Konstruktionsprozess, bei welchem eingespielte kulturelle Haltungen, Sicht- und Verhaltensweisen zu einer Realität, zu einem Unternehmenssinn geschweisst werden. Methoden zur Schärfung der kollektiven Aufmerksamkeit und Unterbrechung der Routinen erst, setzt eine Organisation in die Lage, die eigene Kultur zu reflektieren und dadurch zu verändern.

Reaktion, das konservative Element
Vom ICH zum WIR

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Donnerstag, 20. Juni 2019

Sicherheitscode (Captcha)